FANDOM


Era-DS3.gifEra-DS3A.gif
Alien Necromorph
Alien Necro.png

Aussehen:

  • Großer Nekromorph mit Exoskelett
  • Ausgeprägter Kopf mit knochiger Struktur
  • Lange, knochige Arme und Beine
  • Hohler Bauchraum welcher Alien Crawler hervorbringt

Attacke(n):

  • Anstürmen und Klauenhieb
  • schleudert Alien Crawler aus seinem Bauchraum heraus
[Source]
"Scheiße, was zum Henker ist DAS?! Seht euch nur die Größe an!"
—Einer von Danik's Soldaten

Die namenlosen "Alien Necromorphs" sind Nekromorphs, die aus der intelligenten Alien-Rasse, die einst auf Tau Volantis lebte entstanden sind. Sie werden in Dead Space 3 erstmalig vorgestellt.

ÜbersichtBearbeiten

Sie bilden die Nekromorph-Variante der Alien-Rasse, welche auf Tau Volantis heimisch war und sind sehr widerstandfähig, außerdem verursachen ihre Angriffe hohen Schäden. Der Körper ist groß gewachsen und im Bereich des Kopfes und der Brust mit Knochenplatten sehr stark gepanzert. Ihr Aufstampfen ist schon lange vor ihrem Erscheinen zu hören und sehr massiv. Im direkten Vergleich mit "Rosetta" als unverfälschtes Alien, haben sich die Proptionen schlicht verstärkt und im Bauchraum kamen zwei kleiner Arme dazu, inklusive eines aufgerissenen Bauches mit einem Loch. Ihr Erscheinungsbild, Verhalten und Größe weißen eine gewisse Ähnlichkeit zum Brute sowie zum Tripod auf. Es wundert daher nicht, dass sie Beide Nekromorphs aus Dead Space 1 und Dead Space 2 ersetzen. Anders als beim Brute/Tripod ist der Alien Necromorph nur aus einer Leiche entstanden. Isaac begegnet ihnen das erste Mal während des Abstiegs zur Alien-Maschine im Kapitel 16: Was darunter liegt. Eine Besonderheit zeichnet die Alien Necromorph aus - Sie sind in der Lage aus dem Bauch kleine Nekromorphs (Alien Crawler) herauszuschleudern, wie beim Wächter. Alien Necromorphs kündigen ihren bevorstehenden Angriff mit einem lauten, verzerrten, schrillen Pfeifen an und stürmen auf den Spieler zu. Ihr sonstiger Laut ist ein monströses, verzerrtes Tröten. Sie erzeugen diese Laute mit Hilfe ihrer sechser Löcher, die sich auf ihrer Schädeldecke befinden. Jedes dieser Löcher führt zu einer Resonanzkammer, die im übrigen der eines Menschen ähnelt. Wird nun Luft durch diese geblasen, trifft der Luftstorm auf eine phonische Membran. Diese beginnt daraufhin zu vibrieren, was letztlich zum Geräusch führt. Durch das Öffnen und Schließen der verschiedenen Membranen entstehen die "Noten". Beim Alien Necromorph wird diese Funktion nicht mehr genutzt. Er blässt schlicht alle Resonazkammern durch. Wird der Alien Necromorph besiegt, so bricht er unter einem finalen Tröten zusammen.

KampfstrategieBearbeiten

  • Stase ist eine große Hilfe gegen diesen Nekromorph
  • Eine Variante der Pitchblack 392-Waffe eignet sich durch die Staseummantelten Projektile hervorragend, um den Alien Necromorph zu besiegen.
  • Die Verwendung eines Magnesium-Nachbrenners inklusive einiger Schadensplatinen macht mit den Alien Necromorphs kurzen Prozeß.
  • Angriffe auf den Bauch oder Kopf verbrauchen viel Munition und zeigen weniger Wirkung als Angriffe auf Arme oder Beine.
  • Alien Necromorphs zeigen sich gegen Granaten und Raketen wenig beeindruckt
  • Das Abtrennen der Beine wird das Anstürmen unterbinden.
  • Die Verwendung einer Variante des Suchergewehrs ist sehr effektiv gegen diesen Nekromorph. Nach 2 Harpunentreffern inklusive der Explosionsfunktion wird er besiegt sein.
  • Alien Necromorphs tauchen meist alleine auf, in der Gruppe muss man sein Vorgehen anpassen um nicht in die Zange genommen zu werden oder sich plötzlich umringt von Alien Crawlern zu sehen. Durch Stase gewinnt man wertvolle Zeit. In der entsprechenden Situation könnte sich auch ein AMP-Pad in der Nähe befinden.
  • In seiner Nähe explodierende Alien Crawler fügen ihm auch Schaden zu, wenn auch nur sehr gering.
  • Muss man gegen Alien Necromorphs und schwächere Nekromorphs gleichzeitig kämpfen gibt es einen kleinen Trick, welcher Munition sparen kann. Während ihres Anstürmens fetzen Alien Necromorphs alles und jeden einfach weg. Ein geschickter Einsatz von Stase kann so viel Munition sparen.

TodesszeneBearbeiten

Der Alien Necromorph besitzt keine spezifische Exekution, Schläge oder Treffer der Rammattacke führen bei entsprechender Gesundheit zum Tode, dabei werden Gliedmaßen bzw. der Oberkörper vom Unterkörper getrennt.

TriviaBearbeiten

  • Wie die Medusa, die Alien Crawler, the Snow Beast und der Nexus, ist der Alien Necromorph auch ein auf der einheimischen Lebensform von Tau Volantis basierender Nekromorph.
  • Sie erklimmen scheinbar mühelos steile Wände.
  • Ihre Leichen können mit Kinese nicht angehoben werden und selbst durch dem Einfluss des AMP-Pads ist dies nicht möglich.
  • Nach dem Tod hinterlassen sie 3 Gegenstände.
  • Die Mutationen an dieses Nekromorphs sind bestenfalls minimal. Sie unterschieden sich kaum von den an der Oberfläche von Tau Volantis gefundenen Leichen.
  • Während der ersten Expedition nach Tau Volantis wurden mehrere Alien Necromorphs entdeckt, die im Eis eingefroren waren. Man ließ diese unter der Annahme, es seien tote Tiere auftauen. Nach dem Auftauen wurden sie wieder lebendig und töteten Mitglieder des Expeditionsteams. Dies zeigt auf sehr beeindruckende Weise das Nekromorphs selbst Millionen von Jahren im Eis überleben können.
    • Das Marker-/Mondsignal könnte sie bei entsprechendem Auftaugrad auch einfach wiederbelebt haben.
  • Die Alien-Rasse auf Tau Volantis ist inspiriert von der Horrorgeschichte „Berge des Wahnsinns“ (Originaltitel: At the Mountains of Madness) von H. P. Lovecraft, 1936. Im Buch werden die Erlebnisse einer Expedition in die Antarktis erzählt. Dort fand das Team Fossilien, die an das Leben im Wasser angepasst waren. Diese Kreaturen kommunizierten mittels verzerrter, pfeifender/trötender Töne oder durch verschieden angeordnete Zeichen ähnlich Musik.

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki