FANDOM


Era-DSK.gif


Aspera ist eine kleine größtenteils unbewohnte Welt, die als wichtiger Handlungsort im Roman Dead Space: Katalysator dient.

GeschichteBearbeiten

Aspera wurde zunächst als Standort für eine Strafkolonie für politische Gefangene verwendet. Dies war aufgrund der extrem abgelegenen Lage und dem niedrigen Niveau an Ressourcen möglich, weshalb es kaum Interesse an der Erforschung der Welt gab.

Achtzig Jahre nach der Entdekung des schwarzen Markers auf der Erde, wurde Aspera als Standort für eine der drei militärischen Anlagen ausgewählt, um eines der drei Marker-Replikate zu untersuchen. Die Forschungsanlage wurde in der Nähe der Strafkolonie eingerichtet, so dass die Gefangenen als Testpersonen verwendet werden können, falls es notwendig sein sollte.

Nicht mehr als ein Jahrzehnt nach der Gründung der Markertestkammer, wurde Istavan Sato nach der Tötung eines Erdregierungs Politikers, Tim Fischer, in die Strafkolonie übergeben. Nicht allzu lange danach wurde der Rote Marker aktiviert, was zur Zerstörung der Strafkolonie und der Forschungsstation führt.

Die Strafkolonie wurde recht schnell von Necromorphs überrannt, nur Henry Wandrei überlebte den Ausbruch, in dem er sich in einem Kontrollraum einsperrte. Er wurde schließlich von Jensi Sato, Istavan Bruder "gerettet". Sie setzten ihren Weg zur und durch die Forschungsstation zusammen fort, die inzwischen mit Necromorphs infiziert war, allerdings hatte dort trotzdem eine Reihe von Wissenschaftlern und Forschern überlebt. Dort trafen Jensi und Henry auf Dr. Callie Dexter, welcher bereits stark vom Marker beeinflusst war.

Jensi und Dexter fanden Istvan schließlich in all dem Chaos in der Marker-Kammer, in welcher er durch den roten Marker mit einem Toten-Raum-Feld geschützt wird. Jensi war gezwungen, Dexter bewusstlos zu schlagen und seinen Bruder zu töten und später Selbstmord zu begehen um so die Sinnlosigkeit des Überlebens zu realisieren und so alle Informationen des roten Marker, welche in seinem Kopf gespeichert sind, zu löschen. Das Schicksal von Aspera ist derzeit nicht bekannt, obwohl es wahrscheinlich aus den Aufzeichnungen gelöscht wurde oder von den Sovereign Colonies Armed Forces, ähnlich wie bei Aegis VII, zerstört wurde.


OberflächeBearbeiten

Asperas Oberfläche wird als überwiegend sandig und felsig beschrieben. Auch ist die Oberfläche flach mit nur geringen Erhöhungen und ohne tektonische Aktivität.

Die Atmosphäre scheint nicht atembar zu sein aber vorhanden. Auch wird die Oberfläche in irregulären Abständen von Sandstürmen immer wieder umgestaltet. Bereits knapp unter der Oberfläche kann man blaue Kristalle finden, von welchen anfangs gedacht wurde sie würden in Kontakt mit dem Marker stehen, dies erwies sich bereits nach kurzer Zeit als falsch. 


Die StrafkolonieBearbeiten

Das Gefängniss für politische Gefangene war der erste Außenposten der Menschen auf Aspera.

Die Strafkolonie ist von außen betrachtet eine gigantische stahlbeton Kuppel, welche in drei Ringe unterteilt wird. Der äußerste Ring beherbert den Bereich für das Sicherheitspersonal und deren Ausrüstung und stellt den kleinsten der drei Ringe da. Im zweiten Ring sind die unterkünfte für die Sträflinge, auch diese sind ein recht dünner Bereich und dient eher der Stabilisation der Kuppel. Der innere Ring ist der Aufenthaltsbereich für die Sträflinge dieser ist direkt mit dem Bereich der Sichherheit verbunden; in diesem Bereich ist auch der Essensbereich.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki