FANDOM


DS Liberation New Cover

Dead Space: Liberation ist eine Grafik-Novelle (auch Bildroman) über die Dead Space-Serie, geschrieben und gestaltet von Ian Edgington und Christopher Shy. Das Buch erschein am 5ten Februar, 2013 und ist bisher noch nicht auf deutsch erscheinen.

Zusammenfassung Bearbeiten

"Eine Prequel zu den Begebenheit des Videospiels Dead Space 3. Wir folgen John Carver, dessen Frau und Sohn von Fanatikern angegriffen werden, die versuchen den Marker zu befreien. John's Frau konnte Hinweise hinterlassen, wo sie sich aufhält und John arbeitet mit Ellie Langford zusammen, die schon vorher mit einem Nekromorph-Ausbruch auf der Sprawl, zusammen mit Robert Norton Erfahrungen gemacht hat. Zusammen enthüllen sie dunkle Geheimnisse der Marker und helfen dabei, das Schicksal der Menschheit zuentscheiden."
—Amazon's offizielle Zusammenfassung

Inhaltsangabe Bearbeiten

Hinweis: Es handelt sich hier um ein noch nicht überprüfte Vorab-Version des Inhalts. Sinnvolle und wahrheitsgemäße Ergänzungen sind gerne gesehen!' —Die Redaktion

Spoiler


UxorBearbeiten

Auf den Planeten Uxor ist John Carver gerade auf einer Patrouille im Gebiet der Marker-Abriegelung 4 als er von seiner Frau Damara kontaktiert wird. Sie regt sich darüber auf, dass er während seiner Dienstzeit immer so unpässlich und abweisend zu seiner Familie sei. John zeigt sich einsichtig bezüglich seines Verhaltens, ist aber auch frustriert immer wieder von Ihr daran erinnert werden zu müssen.

Während der Unterhaltung entdeckt John, dass die Markerabriegelung von einem Langstreckenlaser angepeilt wurde. Da es bereit zu spät war um dies zu stoppen, warnt er seine Frau und Sohn sich in Sicherheit zu bringen, kurz bevor eine Rakete die Markerabriegelung trifft und zerstört. Der Marker wurde freigelegt und entfesselte kurz darauf einen EMP der im gesamten Gebiet einen Stromausfall zur Folge hatte. Der EMP brachte ein Schiff über dem Wohnbereich zum Absturz und John eilte nachdem er keine Übertragung zu seiner Familie herstellen konnte zur Absturzstelle. Auf dem Weg zum Wohnbereich wird er von deformierten Kreaturen angegriffen die sein Weiterkommen behinderten.

Währenddessen im Wohnbereich, ist Jacob Danik, der Anführer des Circle – der militärischen Gruppe von Unitology, auf der Suche nach Informationen über den hiesigen Marker. John belauscht Danik und seine Männer, wird aber durch eine einkommende Nachricht von Damara entdeckt. Danik befielt John zu erfassen – eine Blendgranate bringt John kurz darauf in die Gewalt der Unitologen. Diese beginnen umgehend damit John zu foltern umso Informationen zu erhalten. Doch John verspottet die Fanatiker trotz der Verletzungen die sie ihm zu fügen. Aber einer der Anhänger findet Johns Aufzeichnungen und erfährt so, dass John mit der Marker-Wissenschaftlerin des Planeten verheiratet ist. Daraufhin droht John allem mit dem Tode sollte seiner Familie auch nur ein Haar gekrümmt werden, da diese Offenbarung einen wunden Punkt getroffen hatte. Danik befielt seinen Männern nun John’s Familie zu suchen und zu töten. Wütend darüber kann er sich befreien und greift die Anhänger an. Ihm gelingt die Flucht als mehr von den Kreaturen die Unitologen angreifen.

Mit den Aufzeichnungen die er John abnehmen konnte zeigt sich Danik zufrieden, und erklärt ihn als „Dead Man Walking“ (=so gut wie Tod; dem Tode geweiht). Danik erreicht Damara und Dylan noch vor John und lässt nach dem er sie tötete ihre Leiche für die Kreaturen, welche den Wohnblock stürmen, damit sie die Leichen infizieren können, zurück. John schaffte es also nicht rechtzeitig zurück um seine Familie zu retten und musste stattdessen die Monster abwehren welche noch kurz zu vor seine Familie waren. Er erkennt an einer der Kreaturen den Ehering seiner Frau und beginnt daraufhin zu schreien. John bricht durch dieses Erlebnis zusammen und bereitet seinen Selbstmord vor, während er Damaras Überresten verspricht; „Er sei auf dem Weg zu ihr“.

Sein Vorhaben wird durch die Stimme von Ellie Langford unterbrochen, einer Frau, die er vor einiger Zeit als er auf Haven Prime stationiert war, kennenlernte. Ellie erklärt ihm, als sie mit Damara zusammenarbeitete, stießen beide auf ein 200 Jahre altes Marker-Experiment der Souveränen Kolonie. Ellie bezeichnet Damaras Entdeckung als eine „wahre Goldgrube an Geheimnissen“ und „eine der größten Enthüllungen der Geschichte“. Sie erfleht John’s Unterstützung ihr bei der Beschaffung von Damaras Forschungsergebnisse (welche sich in einer ausgestopften Puppe neben dem Kommunikator den Ellie verwendete befanden) zu helfen. Kapitän Robert Norton wartet inzwischen mit der USM Eudora im Orbit Uxor darauf beide von Cargo Dock abzuholen.

John verspricht seine Hilfe, hat aber den Verdacht, dass Danik von der Übertragung Wind bekommen hatte und benutzt Ellie nun als Köder um die Unitologen ins Freie zu locken. Als Ellie den Plan erkennt ist sie stinksauer. John und Danik’s Männer eilen nun um die Wette zu Ellie aber ihnen stellt sich eine Horde von Nekromorphs entgegen. Schließlich sind Ellie und John von Unitologen umzingelt. Doch dann erscheint die Eudora und rettet beide. Als John das Schiff betritt, schwört er Danik bittere Rache für seinen Verlust.

Ptolemäus StationBearbeiten

Auf der Eudora will John wissen was aus den Leuten auf Uxor werden soll und warum seine Familie sterben musste. Norton versorgt ihn aber nur mit den „Nötigsten“ Informationen, während Ellie meint, er verdiene die volle Wahrheit. Damara wurde wegen ihrer Spezialisierung auf Datenarchäologie und ihrer Fähigkeit Systeme von redundanten Dateien zu befreien und wiederherstellen zu können, rekrutiert und so die weitere Zusammenarbeit mit Ellie und Norton gewährleistet. Um John verbleibende Zweifel zu beseitigen, spielt Ellie ihm eine Aufzeichnung Damaras, die vor ihrem Tod aufgenommen wurde, vor. Damara erklärt die gefundenen Informationen über die Marker-Experimente der Souveränen Kolonie als Schlüssel zur Rettung der Menschheit und dürfen darum auf keinen Fall in die Hände der Unitologen gelangen.

Vor 200 Jahren, entdeckten die Souveränen Kolonien ein „Master-Signal“, welches die anderen Signale der von Menschenhand gemachten Markerkopien aufrechterhielt und kontrollierte. Um dieses Signal genau bestimmen zu können wurden drei weitere Marker erstellt um eine Triangulation zu erzeugen. Diese Triangulation lief über die Ptolemäus Station. Damara gelang es einen Teil dieser Daten zu rekonstruieren und so die Koordinaten dieser Station zu erlangen. Sie verbarg ihre Arbeit im Wissen, dass ihr Mann sie versuchen würde aufzuhalten, sollte er davon erfahren. Sie erachtete diese Geheimhaltung als notwendig um ihre und die Zukunft der Menschen zu bewahren. Auf Ellie‘s Wunsch hin und im Andenken an seine Frau, entscheidet sich John den Plan zu unterstützen.

Nach einem Schock-Sprung erreichen sie die Ptolemäus-Station. Nachdem andocken und dem wiederherstellen der Lebenserhaltung und des Gravitationssystem begannen sie ihre Arbeit auf dieser menschenverlassenen Station. Die Systeme wurden rebootet und sie benutzen die Marker-Pylonen um das Master-Signal neu zu triangulieren. Die Triangulation glückt aber es ergibt sich daraus ein Problem, die Entfernung. Per Schockjump wäre die sie Reise nicht möglich. John fällt ein, dass sie die Keyhole-Station ansteuern könnten, da sich dort eine Schock-Ring-Anlage befände. Sie verlassen daraufhin die Station und Ellie verwendet das Arsenal der Eudora um die Ptolemäus-Station zu zerstören, da Danik nicht vom Ursprung des Master-Signals erfahren soll.

Keyhole StationBearbeiten

Während der Reise zur Keyhole-Station versucht Ellie, die Daten auf Damara Datenstick zu entziffern, hat aber keinerlei Erfolg damit. Da der Großteil der Daten in Markersprache verfasst ist und Ellie diese ohne ein Grundverständnis nicht übersetzen kann. Sie schlägt daher vor Isaac Clarke aufzusuchen aber Norton lehnt dies sofort ab. Doch Ellie besteht darauf, dass sie jemanden brauchen der vom Marker „berührt“ wurde. Aber Norton glaubt, dass Isaacs Wahnsinn und der Zwist mit den Unitologen nur zu weiteren Problemen während der Mission führen würde. Ellie glaubt jedoch das Norton einfach nur eifersüchtig sei und fordert ihn auf endlich über ihrer Vergangenheit mit Isaac hinweg zu sehen.

Norton sagt Ellie nun spöttisch sie soll nach John sehen, da sie ja Leute die „eine Schraube locker haben“ so sehr mag. Mit dem Besitz der Dateien glaubt Norton sie bräuchten niemanden wie Isaac oder John auf dem Schiff und John sei nur Kollateralschaden welcher von jedem Soldaten ersetzt werden könnte. Darüber wütend stürmt sie raus und sucht tatsächlich John auf. Von Schuldgefühlen übermannt, bittet John Ellie in sein Quartier und versucht den Sinn für den Tod seiner Familie zu ergründen, während ihn Ellie tröstende Worte spendet. Er fühlt sich verantwortlich für den Tod seiner Familie und verspricht Damaras Mission, kostet es was es wolle, zu beenden.

Als sie die Keyhole-Station erreichen finden sie diese ohne offensichtliches Anzeichen von Leben aber überrollt von der Corruption vor. John schlägt vor die Station ohne Aufmerksamkeit zu erregen zu durchqueren, Norton ignoriert dies aber. So treffen Norton und seine Team während der Durchquerung auf einige Slasher und Puker die einen Teil des Teams erledigen. Als die Gruppe erkennt, dass sie droht überrannt zu werden setzt John als alle in Sicherheit sind eine Granate ein. Ellie glaubt er wäre zusammen mit den Nekromorphs umgekommen als er plötzlich unversehrt aus den Flammen auftaucht.

Auf Nortons Befehl hin durchquert die Gruppe den Hauptzugangstunnel trotz der ungeschützten Umgebung und wird von einer weiteren Welle von Nekromorphs angegriffen. John rettet dabei Nortons Leben. Sie betreten einen Raum voller Leichen und einiger am Bodenliegender Slasher welche die Gruppe umgehend attackieren. Währenddessen wird die Eudora von einem unbekannten Raumschiff angegriffen. Norton befiehlt der Eudora Gegenmaßnahmen einzuleiten sowie das Bombardement der Station, da auch dort Unitologen eingedrungen sind. John und Norton werden von Ellie nach einer Explosion während eines weiteren Angriffs der Nekromorphs getrennt. John droht durch diese Explosion ins All gesogen zu werden, während Norton mit dem Rest des Teams versucht die Übermacht an Nekromorphs aufzuhalten.

Als Ellie von John und Norton getrennt ist, begegnet sie Jennifer Santos und Austin Buckell. Währenddessen beschimpft Danik seine Männer für ihre Fehlhandlungen, da sein ausdrücklicher Befehl lautet die Eudora und nicht die Hälfte der Station zu zerstören. Obwohl sich seine Männer bei ihm entschuldigen schießt er einen von ihnen in den Kopf um ein Exempel zu stationieren. Danik der inzwischen begriffen hat, dass Norton und seine Team im Besitz der Koordinaten zum Zielort sein müssen, ordnet erneut den Angriff auf die Eudora an.

Inzwischen haben sich Norton und John neu gruppieren können und Norton entschuldigt sich bei John weil er ihm vorhin nicht zu hörte. Doch John nimmt die Entschuldigung nicht an und erinnert Norton daran, dass für John nur der Abschluss der Mission zähle. Ellie kontaktiert beide via RIG und sagt ihnen, dass sie zusammen mit Santos und Buckell im Haupthangardeck eingeschlossen sei. Im Wissen darüber, dass Norton eine Kopie des Schock-Tor-Aktivierungscodes hat, bittet sie ihn den Kontrollraum aufzusuchen und den Schock-Ring zu aktivieren. Sie plant einen Unterlichtgeschwindigkeitsflug nach Tau Volantis. Norton und John werden auf ihrem Weg zum Kontrollraum von immer mehr Nekromorphs angegriffen und schaffen es aber nur mit ein paar Kratzern ans Ziel. So wie Norton den Kontrollraum erreichte gibt er die Koordinaten ein. Ellie, Santos und Buckell machen in der Zwischenzeit den Gleiter startbereit. Als die Vorbereitungen abgeschlossen waren, kontaktiert sie Norton erneut. Norton und Ellie verzeihen einander den Streit über Isaac.

Während der Schock-Ring hochfährt, aktiviert Norton die Verteidigungsanlage der Keyhole-Station und feuert damit auf Danik’s Schiff. Ellie bedankt sich bei beiden „fürs Weg freimachen“ als der Gleiter in den Schock-Ring eintritt und es folgen letzte Worte zwischen Ellie und Norton; „Norton wird schnellstmöglich folgen“. Nachdem der Gleiter den Schock-Ring passierte zerstört Norton den Schock-Ring bevor Danik’s Schiff diesen durchqueren kann. Danik’s Schiff wird durch den Angriff schwer beschädigt. Als John und Norton die Station verlassen beginnt diese auseinander zu fallen. Norton und John beobachten wie das schwer beschädigte Unitology Schiff manövrierunfähig in die Weiten des Alls treibt und so keine weiteren Probleme mehr verursachen wird. Die Eudora holt beide noch rechtzeitig ab und Norton befiehlt die endgültige Zerstörung des beschädigten Schock-Ring und der Station. John bemerkt, dass sie die Sprache der Marker auf dem Datenträger nicht ohne Damaras Hilfe übersetzen können.

Als er fragt ob es jemanden anderes gibt welcher helfen könnte, antwortet Norton: "Isaac Clarke".


Trivia Bearbeiten

  • Norton war in der Lage ohne ausdrückliche Kenntnisse des gezielten Abtrennens der Gliedmaßen, Nekromorphs zu töten. Dies widerspricht aber seiner späteren Reaktion auf Nekromorphs auf der CMS Roanoke in Dead Space 3.
  • Es gibt in keinerlei Erwähnung des Daten-Sticks mit den Markersymbolen in Dead Space 3. Stattdessen wird die Prämisse um die Kenntnisse der Markersprache von Isaac im Kapitel 4 im Quartier des Admirals genutzt.
  • Der EMP des Markers verursachte einen Ausfall von John’s RIG. Im Dead Space 3 können keine Ausfälle der RIG nach der Aktivierung des Markers auf Luna durch Danik beobachtet werden.
    • Auch stürzen auf Luna keine der vielen kleine Raumschiffe ab, die über den Mond hinwegziehen.

GalleryBearbeiten

VideoBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki