FANDOM


180px-DS3 Erf

Die Erde im Jahr 2514

Die Erde ist die menschliche Heimatwelt und das Zentrum aller menschlichen Tätigkeiten im kolonisierten Raum, abgesehen davon, ist sie der am dichtesten besiedelte Planet im Dead Space Universum.

GeschichteBearbeiten

Die Erde hat eine lange Geschichte von Konflikten und Umweltverschmutzungen ab der industriellen Revolution, bis zum heutigen Tag. Während der Ereignisse in Dead Space hat die Erde ihre endlichen Ressourcen längst für ihre erste große Expansion in den Weltraum verbraucht. Jedoch reichten auch die Ressourcen der neuen Kolonien nicht aus um die Erde auf ewig zu versorgen. Dies war der Grund für eine Reihe von Konflikten, wie die Ressourcen-Kriege, in dem zahlreiche Fraktionen um die Vorherrschaft auf der Erde und all ihrer Kolonien kämpften.

Die Ressourcen-Kriege kamen zu einem Ende, als die Concordance Extraction Corporation mit ihrem Planeten Cracking der Not ein Ende bereitete. Die Erde ist nun in zahlreiche semi-unabhängige Staaten/Sektoren unterteilt, jedoch von einer Erdregierung gelenkt. Die Erde war der Ort, an dem der Schwarze Marker entdeckt wurde, den man nun an einen unbekannten Ort für Studien der EDF aufbewahrt. Seine Existenz wurde der Welt im Ganzen von Michael Altman, dem "Gründer" der Unitology, enthüllt.


KonflikteBearbeiten

Die Erde war schon seit den Anfängen der menschlichen Ära der Ort unzähligen Konflikte. In einem Bericht von Jane Gauthier wird  sowohl der amerikanischen Bürgerkrieg und der Zweite Weltkrieg erwähnt. Auch wird auf einen internationaler Zwischenfall verwiesen, der als Kara Sea Geiseldrama bekannt wurde. Dieser resultierte aus dem illegalen Eindringen eines amerikanischen Frachters das Karasee eindrang; diese Krise trieb die Vereinigten Staaten in die zweite Schlacht der Beringsee.


Der Umwelt ZusammenbruchBearbeiten

Die Globale Erwärmungs Epidemie war eine Ära des erheblichen klimatischen Ungleichgewichts, welche vor allem durch menschliche Aktivitäten verursacht wurde. Während dieser Zeit wurden zahlreiche Städte wie Venedig und 

Manhattan Floods

Derzeitige Sicht aus Manhatten.

New York City überflutet und durch den steigenden Meeresspiegel zerstört. Auch landeinwärts wurden Städte beschädigt, da Milliarden von Klimaflüchtlingen sich dort niederließen, die dadurch immer weiter zunehmende Verschmutzung trieb die Umweltzerstörung nur noch schneller voran. Durch die wärmeren Meere kam es häufiger zur Bildungen von immer stärkeren Stürmen, zu denen die berüchtigten "Trinity Hurricanes" zählen. Die verheerendsten Katastrophen waren unter anderem die permanente Überflutung des Mississippi-Deltas und der umliegenden Regionen, welche unter dem Golf von Mexico liegen.


Spoiler


Die Invasion der GeschwistermondeBearbeiten

"Die Erde naht. Schon jetzt können wir es fühlen. Voller Leben. Es wimmelt dort an Markern."

- Geschwistermonde

Im Jahr 2514 nachdem Isaac Clarke und John Carver den Mond von Tau Volantis zerstört hatten, empfingen die übrigen Monde unglücklicherweise und nur für kurze Zeit das Signal und steuerten so die Erde an, um sich an der Menschheit zu laben und weiterhin ihren Zyklus der Zerstörung fortzusetzen. Als Isaac und Carver zurück zu Erde fliegen zeigt sich bereits das Ausmaß durch einen mit Gurgeln beantworteten Funkspruch.



WissenswertesBearbeiten

  • Einem Poster auf der Titan-Station zu folge leben weder Bienen, Delphine, Flusspferde, Bären noch Schimpansen mehr auf der Erde.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki