FANDOM


Era-DS3Era-DS3A
Brethren Moons
"Wir sind jetzt alle wach. Wach und Hungrig! Aber wo ist sie? Bring uns heim, Isaac. Mach uns Vollkommen."
—Die Geschwistermonde "sprechen" mit Isaac Clarke

Die Geschwistermonde (oder auch Brüdermonde) sind die Quelle der Marker-Signale. Sie sind sozusagen die Hauptantagonisten der gesamten Dead Space-Reihe. Der Erste von ihnen erscheinen in Dead Space 3 und in Dead Space 3: Awakened die anderen bisher Bekannten.

Quelle und Konvergenz Bearbeiten

Spoiler


Die Geschwistermonde, deren Ursprung bisher unbekannt ist, sind eine Reihe von Kreaturen von der Größe eines Mondes, die in der gesamten Galaxie verstreut sind, und mit Hilfe der Marker, welche die selbe DNS wie sie besitzen, das gesamte organische Leben auf welches sie treffen, konsumieren. Durch die Konvergenz beginnt der Mond einen Prozess, in welchem er organisches und lebendes Material in seiner Umgebung assimiliert, um sich selbst zu vervollständigen. Es ist unklar ob die Monde die Marker erschaffen haben, oder ob sie von den Markern genutzt werden, um die Infektion zu verbreiten.

Ein Mond beginnt zu wachsen, wenn ein Marker die Konvergenz einleitet, für gewöhnlich, wenn sich eine große Anzahl an Nekromorphs in seiner Umgebung aufhält. Sobald die Konvergenz beginnt, wird das Fleisch der Nekromorphs und anderes totes Material in die Stratosphäre gerissen, wo sie sich verbinden und einen Mond erschaffen. Es werden auch teile des Planeten zur Bildung des neuen Mondes verwendet.

Die Kreatur ist nur dann vollkommen, sobald die Schöpfer der Marker und die gesamte Biosphäre des Planeten absorbiert wird. Ist dies der Fall, schwebt der Marker selbst in das zentrale Herz des Mondes, von wo aus er telepathisch mit dem Rest der Formation kommunizieren kann und eine Nachricht an in der Nähe befindliche Marker senden kann. Es ist nicht bekannt, was passiert, wenn der Mond das gesamte Leben an seinem Geburtsort absorbiert hat, es wird aber angenommen, dass er zu der nächstliegenden Quelle für organisches Material reist und seine Nahrungsaufnahme fortführt.

Während der Ereignisse um Dead Space 3 wird enthüllt, dass es wahrscheinlich ist, dass das gesamte Leben zwischen dem Ursprungsort der Monde und dem Heimatsystem der Menschen ausgelöscht wurde, und dass die Monde, in ihrem Streben organisches Material zu absorbieren, für die Vernichtung unzähliger Spezies verantwortlich sind, und somit den Großteil unserer Galaxie zu einem „toten Raum“ gemacht haben. Daher kommt vermutlich auch der Name "Dead Space" zustande. Desweiteren ist bekannt, dass die Monde ein Netzwerk bilden, welches die gesamte Galaxie umspannt, das sie dazu befähigt, untereinander zu kommunizieren. Die Marker beeinflussen die betroffene Spezies dazu weitere Marker zu erschaffen, welche wiederum andere Spezies absorbieren, und somit das Netzwerk vergrößern.

Die Energie, eine hochenergetische Strahlung, die ein Marker abgibt, wird von den Monden produziert. Diese Energie wird vom empfangendem Marker genutzt, um die Nekromorphizierung, eine neue Konvergenz, und somit auch die Bildung eines neuen Mondes einzuleiten.

Ereignisse in Dead Space 3Bearbeiten

Während der Ereignisse von Dead Space 3, wird Isaac Clarke klar, dass die Signale, die die Marker erhielten, ein verzweifelter Ruf des unvollständigen Tau Volantis Mondes ist, der von den Aliens, die der Mond ködern und assimilieren wollte, in einen Ruhezustand gezwungen wurde, indem sie eine Maschine bauten, die den gesamten Planeten einfror, und somit verhinderten, dass der Mond vollkommen wurde und die Galaxie weiter heimsuchte. Ziel der Maschine war es jedoch die Konvergenz ganz aufzuhalten und den Planeten zu zerstören, das allerdings aus ungeklärten Gründen nie gelang. Vermutlich hatten die Aliens nicht genug Zeit bis alle assimiliert wurden und ausstarben. Infolge dessen begann der Mond ein verzweifeltes Signal an die anderen Marker zu senden, in der Hoffnung neue organische Wesen anzulocken, welche die Maschine, die ihn am Wachsen hindert, ausschalten würden, was ihm ermöglichen würde die Assimilation der Galaxie fortzuführen.

Die Marker-Nachbildungen, auf die Isaac traf, versuchten das Netzwerk der Geschwistermonde weiterzuführen, indem der Ruhezustand des Tau Volantis Mondes umgangen werden sollte. Ihm wird auch klar, dass wenn der Mond aus seinem Ruhezustand befreit wird, an allen anderen Orten der Galaxie mit einem aktiven Marker die ultimative Konvergenz initiiert wird, wodurch der Mond weiter wachsen würde.

Die Vervollständigung des Mondes würde die anderen vollständigen Geschwistermonde erwecken, welche sich anschließend zu den anderen Markern bewegen würden um dort das organische Leben zu verzehren, was zur vollständigen Vernichtung der Menschlichen Rasse und wahrscheinlich des gesamten anderen Lebens in der Galaxie führen würde.

Im letzten Kapitel gelingt es Isaac die Alien Maschine zu rekonfigurieren und den Tau Volantis Mond zu zerstören. Die Zerstörung des Mondes führt dazu, dass alle Marker aufhören ihr Signal zu senden, womit der Gefahr, die sie führ den Rest der Galaxie darstellen, ein Ende gesetzt wird.

Ereignisse von Dead Space 3: AwakenedBearbeiten

„Sie können den Propheten töten, aber nicht den Gott! Ihre Chance die Erde zu warnen, ist gekommen und vergangen. Wir kommen. Wir sind hungrig. Wir sind hier.
—Geschwistermonde

Nach der Zerstörung des Tau Volantis Mondes, überlebten Isaac Clarke und John Carver irgendwie den Sturz aus der Umlaufbahn. Die beiden bemerkten den auf den Planeten gefallenen Mond am Horizont von Tau Volantis. Isaac nimmt daraufhin an, dass nach der Zerstörung des Mondes, das Marker-Signal verschwand und es deshalb keine Nekromorphs mehr existieren. Als Isaac und Carver die nächsten Anzug-Station und Bank erreichen, erlitten sie eine kurze Vision der Geschwistermonde, was ihnen zeigte, dass diese nun erwacht sind und immernoch Nekromorphs existieren. Die restlichen Unitologen-Soldaten auf Tau Volantis beginnen den Glauben an die Unitology, als der Mond zerstört wurde, zu verlieren. Sie glauben, dass es keine Konvergenz bzw. Wiedergeburt mehr gibt, sonderen nur den Tod. Doch ein unbekannter Soldat ("Der Prophet") hörte eine "Stimme" von den nun erwachten Geschwistermonden, welche ihm sagt: "Wir kommen, wir sind hungrig."

Der Prophet, in seinem Glauben an die "neue" Church of Unitology bekräftigt, forderte alle übrigen Unitologen im Orbit und auf Tau Volantis auf sich in den Orbit zurück zuziehen und in seinem neuen fanatischeren Kult der Verstümmelung und Opferungen zu vereinen. Nur wenige Unitologen (unter anderem Randall Carr) widerstanden, da sie entweder durch die Signale der Monde gebrochen und dardurch immer wieder "Sie sind hungrig, sie kommen", wiederholten wie ein Mantra, oder versuchten ihren wahnsinnig, ehemaligen Brüdern zu entkommen.

Isaac und Carver erreichten die CMS Terra Nova, nachdem sie die ganze Zeit durch die schmerzhaften Visionen der Geschwistermonde auf Tau Volantis ausgesetzt waren, auf der Suche nach einem Schock-Point Antrieb. Isaac begann zu ahnen, dass die Monde ihn manipulieren. So fürchtet er, dass sie Monde zur Erde führen könnten Isaac entscheidet sich, den Schock-Point Antrieb zu zerstören um auf ewig auf Tau Volantis festzusitzen und so die Geschwistermonde nicht zur Erde zu führen. Carver bemerkt sehr schnell, dass Isaac immer paranoider wird und beginnt ihn zu bedrohen, entschlossen Isaac falls nötig aufzuhalten um zur Erde zurückkehren zu können.

Ihr Konflikt gipfelt in einem eingebildeten Duell der Beiden. Dieses leitet den Endkampf gegen den Propheten ein. Nach dem Sieg über ihn erfährt das Duo, dass die Visionen der Monde nur ein Trick waren. Sie wussten bereits, wo die Erde war, und hetzten Isaac und Carver nur gegeneinander auf, um sie von der Erde fern zu halten um zu verhindern, dass sie rechtzeirig gewarnt werden konnte. In dem Wissen, dass sie sich beeilen müssen, installieren Isaac und Carver den geborgenen Schock-Point Antrieb im Reaktor der Terra Nova und überlasten diesen um genug Energie für Antrieb zu erzeugen. Danach begeben sich beiden so schnell es ging zum Cockpit und starten den Antrieb im Klaren darüber das die Sache auch schief gehen könnte und sie in die Luft fliegen. Die Aktion glückt und der Sprung gelingt.

Bei ihrer Ankunft über der Erde, versuchen Isaac und Carver die Behörden über mehrere Kanäle zu kontaktieren um sie zu warnen, wobei jedes Mal nur ein statische Rauschen antwortet. Nach mehreren Versuchen, bricht eine Übertragung durch: ein Gurgeln und Knurren vieler Nekromorphs ist zu hören. Die beiden sind schockiert, als sie plötzlich Geschwistermonde auf der anderen Seite der Erde aufsteigen sehen, der bereits mit seinen Tentakeln die Oberfläche des Planeten säubert. Kurz darauf kollidiert die Terra Nova mit einem Geschwistermond. Das Schicksal der Beiden ist unbekannt.

TriviaBearbeiten

  • Wie in Dead Space und Dead Space: Extraction, bilden die Anfangsbuchstaben der Kapitel von Dead Space 3 einen Satz. In diesem Fall: "BROTHER MOONS ARE AWAKE", also in etwa ‚"DIE GESCHWISTERMONDE SIND WACH".
  • Wie es in Dead Space 3 zu sehen ist, absorbiert der Mond während der Konvergenz nicht nur organisches Material, sondern auch Fragmente des Planeten. Es ist möglich, dass der Mond auf diese Weise Marker erschafft, oder dass er die Marker, die von der Zivilisation bereits geschaffen wurden, einfach wiederverwendet.
  • Es wurde angenommen, dass der Hive Mind und der Nexus die Signale des Markers an die Nekromorphs weiterleiteten, also eine Art Boden-Kommandeur sind. In Dead Space 3 zeigte sich jedoch, dass sogar die großen und mächtigen Nekromorphs von den Geschwistermonden kontrolliert wurden, so wie der Nexus vom Mond von Tau Volantis kontrolliert wurde.
  • Die Geschwistermonde haben große Ähnlichkeit mit Atropus aus dem D&D Universum.
  • Es sind bisher 11 Geschwistermonde bekannt, der Tau Volantis Mond mitgezählt.

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki