FANDOM


Era-DS1Era-DSEEra-Aftermath
Grabber
Enemy grabber attack

Aussehen:

  • Intern mutiert, unbeweglicher Körpers
  • extrem langen, muskulösen Hals mit Maulkopf
  • Körper beinhalten Klingenlanze

Attacke(n):

  • schnappt den Gegner mit seiner Kieferzangen und zerrt ihn zum Körper, um ihn mit der Klingenlanze zu töten.
  • spuckt Säure
[Source]
„Sie passen sich an.“
Warren Eckhardt
„Was?“
Nathan McNeill
„Anpassung. An die Umgebung.“
Warren Eckhardt
„Na super…“
Nathan McNeill

Der Grabber (zu Deutsch: Grapscher) ist ein Nekromorph, welcher in Dead Space: Extraction vorgestellt wird und auch im Animationsfilm Dead Space: Aftermath erscheint.

ÜbersichtBearbeiten

Der Grabber ist ein Nekromorph, dessen Design in Dead Space angedacht war, es aber letztlich nicht ins Spiel schaffte. Bestehend aus einer unscheinbaren menschlichen Leiche, die nur leichte Verletzungen aufweist, nutzt der Grabber das Überraschungsmoment. Dafür nutzt er den Kopf der mutierten Leiche, welcher an einem extrem langen und beweglichen Hals hängt um den Gegner damit zuschnappen und ihn so zu fixieren bzw. ihn abzulenken. Oder er zerrt den Gegner zum Grabber-Körper um diesem mit einem lanzenähnlichen Gebilde (was früher einmal die Wirbelsäule war) zu töten.

In dem Falle zeigt sich das der Großteil des Körpers in den extremlangen, muskulösen Hals und in die Lanzenklinge der Wirbelsäule transformiert hat. Während diese verstörende Kreatur es nicht in Dead Space schaffte, kam sie dennoch in Dead Space: Extraction vor und war somit zumindest in einem Dead Space anzutreffen.

„Scheinbar finden’s diese Kreaturen hier unten auch nicht so prickelnd.“
Gabe Weller
„Was zum Henker?“
Nathan McNeill

Der erste Grabber gibt sich im Kapitel 6 von „Extraction“ die Ehre, als Nathan sich einer Leiche, die im (Ab)Wasser treibt und scheinbar nicht infiziert wurde, nähert. Doch als er in Reichweite kam, peitscht der Kopf aus dem Wasser und beginnt umgehend mit dem Angriff auf die Gruppe. Dabei teilt sich der Kopf in der Mitte und zeigt die zappelnde Zunge und die Kieferzangen, die die Nahkampfwaffen des Grabber darstellen.

Weitere Grabber sind im Abwassersystem verteilt und lauern gut getarnt im trüben Wasser um die Gruppe regelmäßig zu überraschen. Es ist unklar, ob die Körper direkt im Kanal infiziert worden und so mutierten, oder sie an andere Stelle infiziert und dann erst durch andere Nekromorphs in der Kanalisation platziert worden. Da sie offenbar nicht in der Lage sind sich zu bewegen, besteht die Möglichkeit, dass sie extra als Hinterhalt dort platziert worden. Vereinzelt und eher selten entpuppt sich eines der eingespülten bzw. von der Decke fallenden Gegenstände als Grabber.

StrategieBearbeiten

  • Aufgrund der geringen Größe eignen sich Waffen wie Plasma Cutter und die Nietpistole nicht wirklich gegen den Grabber.
  • Jede im Wasser treibende Leiche ist ein potenzieller Grabber. Halte die Augen offen nach Leichen, welchen der Kopf fehlt oder in einem seltsam verdrehten Winkel zu sehen ist.
  • Das größte Ziel des Grabbers ist der Kopf. Bevorzug sollte zum Impulswehr oder dem Laserkanone gegriffen werden.
  • Waffen mit Flächenschaden wie die Strahlenkanone, Laserkanone und der Flammenwerfer sind die besten Wahl gegen Grabber. Mit diesen Waffen zielt man am besten auf den Hals, speziell mit der Laserkanone. Die Energiekanone und der Flammenwerfer funktionieren simpel, einfach zielen und feuern. Aber er Laserkanone kann durch gutes Zielen gleich mehrere Grabber erledigen.
  • Alternativ kann Stase auf den Kopf verwendet werden, um ihn zu einem einfachen Ziel zu machen.

TriviaBearbeiten

  • Der Grabber sollte Isaac in Dead Space mit seinen Kieferklauen schnappen und ihn zu sich ziehen, um ihn anschließend mit seiner langen Wirbelsäulenlanze auszuweiden.
  • Der Grabber stellt einen aquatischen Nekromorph dar.
  • Aufgrund des stark verlängerten Hals ähnelt der Grabber dem Rokurokubi aus der japanischen Mythologie.
  • In Dead Space: Extraction erscheint der Grabber erscheint nur in der Kanalisation der USG Ishimura.
  • Der Grabber ist einer der wenigen Nekromorph-Arten, welcher noch „Haare“ besitzt. Die anderen sind Flyer, Nests und einige Varianten des Slashers.
  • Die Anatomie des Grabbers ist dem des Divider recht ähnlich. Ein mögliches Resultat sehr schwer verletzter Leichen.
  • Der Grabber scheint in Dead Space: Aftermath einen Auftritt zu haben. Der Grabber erscheint als die Studienkollegin „Jenny“ von Lana. Als Lana sich ihr nähert mutiert ihr Hals und spuckt Lana Säure ins Gesicht, welche den Kopf bis zum Schädelknochen wegätzte. Kurz darauf wird der Grabber durch eine Brandgranate vernichtet. Es ist interessant, dass sich dieser Grabber frei bewegen konnte, anders als die Stationären aus Extraction. Es könnte sich aber auch nicht um einen Grabber handeln, da der Anime eine Vielzahl von Variationen/Kombinationen von verschieden Nekromorphs enthält.
  • Der Unterkörper des Grabber ist fast nie zusehen. Nur zu Beginn des Kapitel 6 und ein weiteres Mal.
    • Es könnte gut sein, dass der Unterkörper den gesamten Hals „beinhaltet“ und diese somit ein Produkt der gesamten Eingeweide ist.
  • In Dead Space: Extraction, die Wirbelsäulenlanze hatte den Spitzname "Striker", der es nicht ins fertige Spiel schaffte.
  • Der Kopf des Grabbers hat den Spitznamen „Seeker“.

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki